top of page

Do., 15. Feb.

|

Blue Shell

SAINT AGNES

Alternative Psychedelic Punk

SAINT AGNES
SAINT AGNES

Ort & Zeit:

15. Feb. 2024, 20:00 – 23:00

Blue Shell, Luxemburger Str. 32, 50674 Köln, Deutschland

Veranstaltungsinfo:

Do., 15.02.24

Einlass 20 Uhr  Beginn 21 Uhr

Blue Shell Live:

SAINT AGNES

Alternative Psycedelic Punk

Saint Agnes stehen für ehrliche Texte, den intensiven und manipulierten Gesang von Kitty A. Austen und wütende Musik, die denen eine Stimme geben soll, die eher am Rande als in der Mitte stehen. Genauso sehr Band wie Gang wollen die wilden Briten diejenigen ermutigen, die angeschlagen und verletzt sind und sich dennoch weigern, aufzugeben. Das ist der rote Faden, der sich durch das neue Album „Bloodsuckers“ zieht, dem Nachfolger ihres Debüts „Welcome To Silvertown“ aus dem Jahr 2019. In der Zwischenzeit konnten sich Saint Agnes kaum zügeln vor Kraft, wurden aber durch einen Virus gebremst. Dem trotzten die Briten aber erst recht einigen Singles, Videos und EPs ab, rockten auf Headline-Touren und Festivals, so oft es ging. Aber erst jetzt, im Jahr 2023, sind sie wieder voll in Fahrt und definieren genau, was es bedeutet, ein Mitglied der Death or Glory Gang zu sein. Eines ist sicher, es hat nichts mit Regelbüchern zu tun oder damit, auf Nummer sicher zu gehen. Vom Titeltrack und der Lead-Single an ist „Bloodsuckers“ ein genreübergreifendes Werk, das Elemente aus Metal, Punk, Industrial und Grunge aufnimmt, ohne sich auf einen bestimmten Stil festzulegen. Aber alle elf Tracks hier kommen direkt zur Sache. Ein Paradebeispiel dafür ist die Kollaboration mit der Doom-Trap-Provokateurin Mimi Barks, die das Chaos auf dem anderthalbminütigen, scharfen Schock „Body Bag“ weiter anheizt. Die Platte entstand in den Monaten nach dem unerwarteten und frühen Tod von Austens Mutter und behandelt eine Reihe von Themen wie psychische Probleme, aufgestaute Wut, unsterbliche Liebe und natürlich Trauer. Vom titelgebenden Trash-Metal-Heuler bis hin zur gebrochenen Ballade „This Is Not The End“, einer ergreifenden Reflexion ihrer noch immer rohen Gefühle, ist dies ein Aufruf an alle Außenseiter. Oder wie die Sängerin selbst erklärt: „Dieses Album zu machen, gab mir einen Grund, aufzustehen, als ich mir nicht sicher war, ob ich es könnte. Ich habe versucht, alles, was ich gefühlt habe, in das Album zu packen, all den Schmerz, die Wut, die Trauer, sogar die unerwarteten Momente der Schönheit und des Glaubens. Ich hoffe, ihr fühlt euch dadurch weniger allein. Ich hoffe, ihr fühlt euch dadurch größer, böser und stärker.“ Im kommenden Frühjahr gehen Saint Agnes gemeinsam mit Monster Magnet auf Tour, aber bereits im Februar werden unsere Lieblingsvampire bei uns als Headliner unterwegs sein.

Präsentiert wird die Tour von SLAM und Ox-Fanzine & livegigs.de.

https://www.facebook.com/wearesaintagnes

https://www.wearesaintagnes.com/

🎟️ Tickets: 22 € (zzgl. Geb) 

Eine Veranstaltung von Prime Entertainment

www.prime-entertainment.de

Teilen

bottom of page