Riot In The Attic / Smokemaster / Transonic Science

Anmeldung abgeschlossen
Riot In The Attic / Smokemaster / Transonic Science

Ort & Zeit:

26. Nov., 19:00
Köln, Luxemburger Str. 32, 50674 Köln, Deutschland

Veranstaltungsinfo:

Einlass 19 Uhr  

Beginn 20 Uhr

Blue Shell Live:

RIOT IN THE ATTIC Stoner Rock / Hard Rock  DAS BINDEGLIED ZWISCHEN STONER ROCK UND HARD ROCK  Ein unverkennbarer Sound, eine herausstechende Stimme, bullige Riffs und eingängiges Songwriting.  Riot in the Attic sind schubladenlos, laut aber dynamisch, rau und doch melodiös -  eine eigene Welt zwischen Stoner Rock, Hard Rock und Grunge.  Mit einer Portion lockeren Humor aber auch dem nötigen Ernst spielt sich das Trio aus Köln seit 2014 in die Herzen der Rock-Fans.  An die 100 Gigs, 2 EPs, 1 Album, positive Reviews in internationaler Presse, Festivalauftritte, Supportgigs für internationale Bands und eine stetig größer werdende Fanbase zeugen von der Zukunftsperspektive Riot in the Attics.  Die hart arbeitende Band weiß, wie sie ihre Zuhörer auf eine ganz besondere Reise mitnimmt.  Auch während der Corona Zeit bleibt die Band nicht untätig. Nach der Veröffentlichung des ersten Albums „Dawn“, Ende 2020, schwingt Dan die Songwriter-Feder weiter und hat schon einiges in petto damit Riot in the Attic Ende 2021 nochmals ins Studio gehen können um Album Nummer 2 aufzunehmen.

www.riotintheattic.com

 www.instagram.com/riot_in_the_attic

 www.facebook.com/riotintheattic

 www.sptfy.com/riotintheattic

 www.youtube.com/riotintheattic

----------------------------------------------------------------

 SMOKEMASTER

 Psychedelic Rock

Smokemaster ist eine Psychedelic Rockband aus Köln. Ihre Musik ist tanzbar, intuitiv und voll mit

intensiven Momenten. Der Sound vereint dabei verschiedene Stile aus dem Spektrum des

Psychdelic Rock.

Ihre Bandbreite reicht von sphärischen, getragenen Parts à la Pink Floyd bis hin zu ausartenden

Jams wie man sie von Liveauftritten von The Doors, oder heutzutage Colour Haze kennt.

2019 zogen sich die fünf Musiker zurück, um in Eigenregie ihr erstes Album aufzunehmen. Als

Glücksgriff erwies sich die Zusammenarbeit mit Eroc, der seinerzeit als Schlagzeuger von

Grobschnitt schon mit Größen wie Conny Plank im Studio stand. Er gab der Platte mit unglaublich

viel Hingabe und Engagement die Brillanz und Durchschlagskraft, die sie brauchte.

Für die Gestaltung des Musikvideos der ersten Singleauskopplung „Astral Traveller“ konnte der

New Yorker Bild- und Videokünstler Larry Carlson gewonnen werden, der den Song mit einer

visuellen Reise durchs Traumreich unterlegte. Das Video ist auf Youtube und Facebook verfügbar.

Seit Mai 2020 ist das selbstbetitelte Album "Smokemaster" auf Vinyl, CD und digital verfügbar und

entwickelte sich schnell zu einem Publikumsliebling. Im ersten Monat knackte das Youtube Video

zum Album die 10.000 Views und die erste Auflage der physischen Datenträger war ausverkauft.

Mit vollem Schwung kommen Smokemaster jetzt aus der Corona-Zwangspause. Highlights wie

das Krach am Bach Festival, das Zugvögel Festival, die Tonzonen Label Night oder das Freak

Valley Xmas Festival stehen auf dem Programm. Zudem laufen die Arbeiten an Album Nr. 2 auf

Hochtouren und die Stimmung ist hoffnungsvoll, bald wieder im Kollektiv mit einem großen

Publikum in unendliche Weiten aufzubrechen.

www.smokemaster.rocks

www.facebook.com/smokemasterpsychedelic

www.instagram.com/smokemaster_psychedelic 

----------------------------------------------------------------

TRANSONIC SCIENCE 

 StonerRock   

TRANSONIC SCIENCE sind seit 1997 unterwegs und damit wohl so was wie Urgesteine der hiesigen Stoner-Rock-Szene – und dabei doch keine arttypische Stonerband. Eher High Energy Rock als Heavy Psych. Unbändig, wild, laut. Gerne mit Fuzz, so lange es trotzdem knallt. „But don’t you hold me back, King Creole ist my best friend and he’d get mad. In his blue suede rockin‘ shoes, he would sing…BULLDOZER BLUES!“  

https://transonicscience.bandcamp.com/ 

 https://www.facebook.com/transonicscience

📌 Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Initiative Musik und "Neustart Kultur".