top of page

Mi., 16. Okt.

|

Blue Shell

WILD PINK

Alternative Rock Country

WILD PINK
WILD PINK

Ort & Zeit:

16. Okt. 2024, 20:00 – 23:00

Blue Shell, Luxemburger Str. 32, 50674 Köln, Deutschland

Veranstaltungsinfo:

Mi., 19.10.24

Einlass 20 Uhr  Beginn 21 Uhr

Blue Shell Live:

WILD PINK

Alternative Rock Country

John Ross gründete Wild Pink in New York, nachdem er eine Zwei-Track-Veröffentlichung veröffentlicht hatte, sie machten ihr Label

Debüt mit der EP Good Life auf Texas Is Funny Records im Juni 2015. Das führte zu einem Plattenvertrag

mit Tiny Engines, die 2016 die EP 4 Songs veröffentlichten. Das Debütalbum der Band, Wild Pink,

kam Anfang 2017 bei Tiny Engines an.

Ihr nächstes Album produzierten sie gemeinsam mit Justin Pizzoferrato (Dinosaur Jr., Sebadoh). Das

das daraus resultierende Yolk in the Fur kam Mitte 2018 heraus. 5 Songs im März 2019 war ihre letzte Veröffentlichung

mit Tiny Engines.

Das ehrgeizigere dritte Album des Trios, A Billion Little Lights, wurde produziert, gemischt und

mitgestaltet von David Greenbaum (Beck, Jenny Lewis) und unter Beteiligung von

verschiedene Freunde und Session-Musiker. Es erschien Anfang 2021 und war das Debüt von Wild Pink für

Royal Mountain Records. Es folgte eine weitere EP, 6 Cover Songs, die die

Bandversionen von Songs von Taylor Swift, Bruce Springsteen, Coldplay und anderen enthalten

Das vierte Album von Wild Pink -„ILYSM“ - entfaltet sich mit der gebrochenen Schönheit einer Traumlandschaft. Im Laufe der 12 Tracks erschafft die New Yorker Rockband eine andere Welt, die von Geistern, Engeln und Außerirdischen bewohnt wird. Die Kulisse wechselt zwischen dem Alltäglichen (Wohnsiedlungen, Autobahnen, Hotelparkplätze) und dem Außergewöhnlichen (Wüsten, Schlachtfelder, der Mond), was zu einer seltsamen und schönen Benommenheit führt. Doch in der gewaltigen Vorstellungskraft liegt auch eine starke Wahrheitsfindung von Sänger/Gitarrist John Ross, der sich in seinen Texten intensiv mit seinem jüngsten Kampf gegen den Krebs auseinandersetzt. Der Nachfolger von „A Billion Little Lights“ aus dem Jahr 2021 - ein von Kritikern wie Pitchfork, NPR, Vulture und Stereogum gelobtes Werk, welches von diesen als „eine der schönsten Rockplatten des letzten Jahrzehnts" bezeichnet wurde - entpuppt sich als ein wahrhaft aufschlussreiches Werk, das selbst die schmerzhaftesten Überlegungen in Momente der Transzendenz verwandelt.

Wie Ross verrät, hat die fiebrige und doch zerbrechliche Intensität von ILYSM viel mit der entmutigenden Erfahrung zu tun, dass bei ihm schon früh im Schreibprozess Krebs diagnostiziert wurde. Jetzt, in der Phase der Genesung, erklärt Ross: „Obwohl ich bereits mit der Arbeit an der Platte begonnen hatte, bekam alles nach meiner Diagnose eine neue Bedeutung. Ich fing an, Songs zu schreiben, die der ganzen Erfahrung einen Sinn geben sollten, einschließlich der Liebe und Unterstützung, die ich von den Menschen in meinem Leben spürte.“

Koproduziert mit langjährigen Weggefährten Pizzoferrato enthält das Album auch Gastauftritte von J Mascis,

Yasmin Williams, Samantha Crain und andere.

https://www.wildpinkmusic.com/

https://www.instagram.com/wildpinknyc/

🎟️ Tickets: 18.- € (zzgl. Geb.)

Teilen

bottom of page