Suchtaste Suche

Kælan Mikla / Special Guest: Some Ember

hh

Di, 05.02.2019

Einlass: 20:00

Beginn: 21:00

TEMPTATION CLUB presents:
_________________________________________
Kælan Mikla
Cold Wave / Synth Punk
Die isländische Musikszene ist bekannt dafür, immer wieder Ausnahmetalente hervorzubringen, die trotz – oder wohl gerade wegen – ihrer avantgardistischen Klangbilder auch international Beachtung finden. Als 2014 das im Jahr zuvor gegründete Frauentrio Kælan Miklaerstmals in Reykjavík in Erscheinung trat, war diese Entwicklung freilich noch nicht vorherzusehen. Doch bereits mit dem selbstbetitelten Debütalbum auf Fabrika Records und nicht zuletzt dem Song „Kalt“ erzielte die Band 2016 einen starken Achtungserfolg. Vornehmlich mit sphärischen Synthesizer Sounds, trockenen Bass-Anschlägen und extrovertierten Gesangspassagen zitieren die Isländerinnen den Post Punk, Batcave, Goth und Deathrock der frühen 80er Jahre und bewegen sich mit ihrer Interpretation in einem permanenten Spannungsfeld zwischen kühler Wave-Ästhetik, düsterer Poetik und innbrünstiger Leidenschaft.
Zwei Jahre später war der Status des Geheimtipps endgültig überwunden, denn 2018 gestaltete sich als das bislang ereignisreichste und auch erfolgreichste Jahr in der Bandgeschichte von Kælan Mikla. Neben zwei Livetouren mit Drab Majesty und King Dude wurde Robert Smith auf die drei Damen vom Grill aufmerksam und brachte sie sowohl bei dem von ihm kuratierten Meltdown Festival, als auch im Monster-Line-up zum 40jährigen Jubiläum von The Cure im Londoner Hyde Park unter. Im Sommer wurde dann zunächst die Platte „Mánadans“ veröffentlicht, die bereits vor dem eigentlichen Debüt entstanden war, dann jedoch wieder zurückgestellt wurde. Und im November folgte nun mit „Nótt eftir nótt“ das dritte Werk via Artoffact Records, das völlig zu Recht begeisterte Kritiken von Seiten der Musikpresse erhalten hat und mit dem sich die Gruppe nun auf eine ausgiebige Europatour begeben wird.
>> Facebookseite
 _________________________________________
Special Guest:
Some Ember
Synth Wave / Dream Pop some ember
Im Laufe der Jahre haben Some Ember schon so einige Bandtransformationen durchlaufen: zu Beginn allein von Dylan Travis als Dream Pop-Soloprojekt vom heimischen Schlafzimmer aus betrieben, vollzog man später den Wandel zu einem Goth Rock-Quartett, ehe der US-Amerikaner mit Nina Chase schlussendlich eine Langzeit-Kollaborateurin fand. Seitdem tritt man als Synth Wave-Duo auf und zog bald nach dem Release des selbstbetitelten Debütalbums (2014) auch gemeinsam von Kalifornien nach Berlin. Im November ist nun das Zweitwerk „Submerging The Sun“ über Third Coming Records erschienen, das sich durch seine atmosphärisch-bezaubernden Kompositionen auszeichnet.
adticketVVK

Tickets:
Vvk: 15€ (zzgl. Gebühr)
Ak:  TBA

>> Facebook-Event

 

Eine Veranstaltung von Reptile Music