Suchtaste Suche

DZ Deathrays

dz-deathrays-head

So, 01.10.2017

Einlass: 20:00

Beginn: 21:00

Dance Punk

Australisches Dance-Punk-Duo tourt erneut in Deutschland
Erstmals seit ihrem Deutschland-Debüt im Oktober 2014 haben DZ Deathrays weitere Shows hierzulande angekündigt. Das Dance-Punk-Duo aus dem australischen Brisbane hat vier Konzerte im Oktober 2017 bestätigt. Shane Parsons (v, g) und Drummer Simon Ridley treten dabei in folgenden Städten auf: in Köln am 1. Oktober 2017 im Blue Shell, in Leipzig am 3. Oktober 2017 im Naumanns im Felsenkeller, in Berlin am 4. Oktober 2017 im Maze und in Hamburg am 5. Oktober 2017 im Headcrash.
Partygeil, rotzfrech und vor allem laut: Das große Vorhaben der DZs ist es, einfach Musik zu machen, keine ewigen Pläne, keine großen Änderungen. Machen können sie das auch zu zweit. Shane Parsons und Simon Ridley genügen sich selbst vollkommen, um jedem Kritiker mit ihrem Mix aus tanzbarem Punk und lautem Indie Rock zu beweisen, wie ernst sie es meinen. Die beiden kennen sich aus ihrer gemeinsamen Brisbaner Zeit in der Rockband Velociraptor. 2008 entschließen sie sich, zu zweit weiterzumachen. Für ihre Musik haben sie nach dem Uni-Abschluss ihre Jobs hingeworfen, denn Gigs lohnen sich viel mehr als ein Büro-Job. „Das ist der einzige Job, bei dem du am Anfang der Schicht einen Kasten Bier und am Ende Applaus von einem Haufen Menschen bekommst. Wir hatten eine Menge Jobs, aber so etwas haben wir nie bekommen; noch nicht einmal Kaffee“, meint Ridley zu ihrem Lebensstil. Sie treten zuerst nur auf House-Partys auf, auf denen sie auch ihre erste EP „Ruined My Life“ live aufnehmen, die 2009 erscheint. Nach zwei weiteren EPs („No Sleep“ und „Brutal Tapes“) werden sie 2011 von den Foo Fighters auf deren Welttour eingeladen. 2012 nehmen sie ihre Debüt-CD „Bloodstreams“ in nur zwei Wochen mit Produzent Richard Pike in Queensland auf. Der Erstling gewinnt auf Anhieb den „Independent Music Award“ in der Kategorie „bestes Independent Hardrock-Album“ und den wichtigsten australischen Musikpreis, den ARIA Award, als „bestes Hardrock/Heavy Metal-Album“ und wird von den heimischen Medien genauso gefeiert wie von der britischen Presse. Der renommierte NME schreibt im Mai 2012: „Dieses Album hat das Potenzial, deine kleine Schwester dazu zu bringen, sich den Kopf zu rasieren und sich Hotpants aus Lederimitat zu kaufen. Es ist die verfasste Verführung für eine Wochenende voller Verantwortungslosigkeiten und einen Montag mit schlechten Entschuldigungen.“ Im Januar 2014 entsteht mit Produzent Burke Reid in der Nähe von Sydney innerhalb von erneut nur zwei Wochen der zweite Tonträger „Black Rat“, den Parsons als Scheibe beschreibt, die „ihre wahre Wirkung erst nach 21 Uhr entfaltet“. Bevor „Black Rat“ im Mai 2014 in den USA und Europa erscheint, spielen sie zum ersten Mal in Großbritannien. Auch „Black Rat“ gewinnt den ARIA Award.
Mittlerweile hat das Duo nicht nur einige australische, sondern auch 22 internationale Tourneen absolviert und dabei mit Bands wie Blood Red Shoes, Cerebral Ballzy und Band Of Skulls zusammen auf der Bühne gestanden. DZ Deathrays sind auch einigen der bekanntesten Festivals weltweit zu sehen gewesen, u.a. traten sie in Reading & Leeds, SXSW, CMJ, CMW, The Great Escape internationally, Falls Festival und Splendour In The Grass auf. 2016 veröffentlichen sie mit den Singles ‘Blood On My Leather’ und ‘Pollyanna’ zwei Vorboten ihres neuen Albums, vom dem sie auf der kommenden Tour bestimmt weitere Kostproben im Programm haben werden.
Mit dabei wird diesmal auch der seit 2015 zum Live-Line-Up gehörende Gitarrist Lachlan Ewbank sein.
>> zur Website
>> zur Facebook-Seite

Tickets: 14 € (zzgl. Geb.)  kölnticketb

Eine Veranstaltung von Prime Entertainment

und danach:  Barsounds  I  Violet Visions

abhi-webhead2